*enthält Affiliatelink

Es ist ein sehr leidiges Thema und auch extrem nervig.  Leider begleitet es mich schon fast die ganze Schwangerschaft über – denn gefühlt hat jeder Zweite etwas zu der vermeintlichen Übergröße meines Babybauches zu sagen…

Mein Babybauch ist viel zu groß!

Das mein Babybauch schon sehr früh angefangen hat sich zu wölben dürftet ihr ja in meinem Schwangerschaftstagebuch bereits verfolgt haben. Ich weiß, dass dies in der zweiten Schwangerschaft vollkommen normal ist. Ebenso das der Bauch dann eben schon etwas früher etwas größer sein kann, als bei anderen Schwangeren. Aber viele andere scheinen das nicht zu wissen, und auch wenn man es dan erklärt, scheint das nicht wirklich zu zählen und es wird munter weiter kommentiert.

Dabei ist jede Frau unterschiedlich und so ist es eben auch mit den Babybäuchen. Ich zum Beispiel bin eher klein und da ist es vielleicht auch ganz logisch, dass der Bauch etwas größer wird. Bei großen Frauen ist der Bauch manchmal erst sehr spät sichtbar. Bei mir war es in der ersten Schwangerschaft am Anfang auch nicht so extrem, aber eine kleine Murmel war dennoch früh zu sehen. Eine Freundin die damals genauso schwanger war wie ich hatte fast nichts gegen mich. Aber sie war eben auch zwei Köpfe größer als ich.

“Sind da Zwillinge drin?”

Wenn man aber werdende Mama ist, dann fühlt sich plötzlich jeder dazu berufen, Kommentare geben zu dürfen. Ganz offen und direkt darfst du deinen Figurstatus bewerten lassen. Da bekommt man Sprüche an den Kopf geworfen, die sicher nicht böse gemeint sind, aber so unbedacht, das sie ganz klar verletzen. Ich glaube niemand würde jemandem ins Gesicht sagen, “du bist aber fett geworden!”. Trägerinnen eines vermeintlich zu großen Babybauches müssen sich sowas  jedoch in leicht abgeschwächter Form anhören.

Meine TOP 6 der Body-Shaming-Sprüche für Schwangere:
  1. Sind da Zwillinge drin?
  2. Sicher das da nicht zwei drin sind?
  3. Ist es wirklich nur eins?
  4. Du hast aber SCHON einen riesigen Bauch.
  5. Ich kenne jemand, der ist genauso weit wie du, da sieht man aber fast noch nix!?
  6. Und ich dachte schon, mein Bauch ist groß!

Am Anfang konnte ich die Sprüche ja noch müde weglächeln. Als es anfing zu nerven, habe ich mir lustige Konter überlegt, aber irgendwann habe ich einfach ehrlich gesagt, dass die Sprüche etwas mit mir machen und ich es mir wünschen würde, das zu unterlassen. Soll ich mich etwa wirklich für meinen Babybauch schämen? Natürlich kamen dann wiederum Nummern wie: “Du bist halt schwanger, da ist es doch normal das du einen Bauch hast.” Ach nee, aber warum muss er dann immer wieder auf so bescheuerte Art und Weise kommentiert werden? Und warum werde ich das Gefühl nicht los, dass ich mich dafür rechtfertigen muss? Wer hat eigentlich festgelegt, wie groß ein Babybauch zu sein hat? Gibts da irgendwo ein Din-Norm die man einhalten muss?

Ich frage mich ehrlich, warum macht man das? Was möchte man mir damit sagen? Meinen diese Leute etwa, ich könnte etwas daran ändern? Wollen sie mir sagen, dass ich zu viel esse? Oder wollen Sie mir sogar sagen, dass ich einen Brummer bekomme und mich auf eine harte Geburt einstellen darf? Also wollen sie mir Angst machen? Dann vielen Dank dafür! Angst habe ich schon ganz von allein.

Mein Babybauch ist NICHT zu groß

Ich fand zumindest bis zur Hälfte der Schwangerschaft meinen Bauch nicht zu groß, ich fand ihn normal. Irgendwann gab es eine kleine Bauch-Explosion, aber selbst danach, war der Bauch für mich noch im Rahmen. Jetzt, in der 39. SSW sieht das etwas anders aus. Allerdings stehe ich kurz vor der Geburt, und da hat  der riesige Bauch sicher auch seine Berechtigung. Immerhin ist auch ein großes Mädchen drin. Und dazu auch etwas mehr Fruchtwasser als gewöhnlich. Das alles unterscheidet mich von anderen Mitschwangeren und andere Mitschwangere haben vielleicht eine andere individuelle Geschichte. Und natürlich gibt es das auch umgekehrt. Also mit Mini-Bauch gibt es auch Sprüche wie “Iss mal etwas mehr!”

Ich weiß also, ich bin nicht allein mit diesem Body-Shaming in der Schwangerschaft und hoffe sehr, dass ich mit meinem Beitrag dazu anregen kann, sich besser auf die Zunge zu beißen, als einen ungefragten Kommentar zu einem Babybauch abzugeben. Denkt es euch halt meinetwegen…

eure Junimama

Kleid:  ASOS.DE Maternity

(*Affiliate Link)


Shooting im  sechsten Schwangerschaftsmonat: Katharina Bunk

*Affiliate Link: Wenn jemand auf diese Weiterleitung zu einem Shop/Produkt klickt und dann dort tatsächlich etwas bestellt, dann werde ich mit 3-6 Prozent (unterschiedlich von Shop zu Shop) am tatsächlichen Echtverkaufswert beteiligt. Dadurch ändert sich für dich gar nichts. Es ist lediglich eine Geste, weil du durch mich etwas bestellt hast. Davon werde ich im übrigen nicht reich. Ich kann damit lediglich die Hosting-Gebühren für diesen Blog bestreiten. 😉

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken