Mal Hand hoch, wer kennt sie nicht, die alten schwarz-weiß-Fotos, die eine Gruppe Leute zeigt, die sich auf einem Boot von einer Trachtenfrau mit riesiegem Kopfschmuck durch die Spree staksen lassen. Jeder Ossi hatte irgendwie so ein Foto vom letzten Betriebsausflug in seiner staubigen Bilderkiste und ich weiß noch ganz genau, wie attraktiv das den Spreewald in meinen damals noch jugendlichen Augen machte. Nämlich gar nicht. Das hinterletzte wo ich hin musste war der Spreewald. Und auch die Gurke hat mich in keinster Weise angezogen. Und so trug es sich zu, dass der Spreewald es niemals aus seiner Langweiler-Hoch-10-Schublade heraus schaffte. Und vermutlich würde er noch immer dort drin herum dümpeln, wäre da nicht DER Geheimtipp schlechthin an den Mann herangetragen worden.

Wer mir auf Instagram folgt hat es vermutlich schon entdeckt – diese schnuckelige Unterkunft, in der wir unser letztes Familien-Wochenende verbracht haben. Der Tipp kam von einer Kollegin des Mannes, weshalb ich zunächst fürchtete, es könnte ein Camping-Wochenende werden. Dazu muss man wissen: ich HASSE Zelten und alles was damit zu tun hat. Aber ich wurde eines besseren belehrt. Ja man könnte sogar sagen, ich habe mich ein wenig verliebt in diese Unterkunft und vor allem in die Gegend. Ich meine da fährt man von Dresden aus, etwas mehr als eine Stunde und ist in einer ganz anderen Welt. Das flache Land des Spreewaldes und die vielen kleinen Kanäle weckten in mir natürlich meine Liebe zu Holland. Und damit nicht genug, denn der kleine Zirkuswagen, der am Rande eines Waldes ganz allein lag, übertraf einfach alles.

IMG_0839
Uns erwartete neben einem Strauß frischer Wiesenblumen, ein riesiger Anhänger, welcher mit unzähligen Glaselementen aufgepeppt wurde. Zwei große Fenster lagen exakt gegenüber und ermöglichen so einen Durchblick (In Holland werden die Fenster übrigens auch genau so eingebaut) Durch eine große Flügeltür mit Buntglas-Elementen, gelangt man schließlich ins Innere des Wagens. Der Innenraum ist geschmackvoll eingerichtet. Ein Mix aus alten und neuen Möbeln. Dabei wurde auf liebevolle kleine Details geachtet, die zum Einen nützlich sind, aber auch sehr dekorativ. Es gibt insgesamt vier Schlafplätze auf zwei verschiedenen Ebenen. Die höhere Ebene (über dem Eingang) ist für kleinere Kinder nicht so gut geeignet, da der Zugang zum Bett über die Leiter etwas kompliziert ist. Dort ist man gut beraten, wenn man nachts nicht raus zur Toilette muss. Neben allem was man braucht um Mahlzeiten zu zaubern, sind auch jede Menge Gesellschaftsspiele im Wagen deponiert.

2016-07-29-18.30.34
Außerdem stehen vier Fahrräder bereit, die man sich einfach nehmen kann. Braucht man einen Kindersitz, so wird man im Fahrradraum des Haupthauses fündig. Die gesamte Anlage verfügt außerdem über eigene Paddelboote und alles was dazu gehört. Das ist absolut praktisch, denn so muss man sich weder die Sachen noch Extra anmieten, oder im Auto mit buckeln.

Wir haben am ersten Tag von beidem Gebrauch gemacht und sind zum Haus des Besitzers mit dem Rad gefahren. Denn er hat uns angeboten von dort aus mit einem Paddelboot die kleinen Arme der Spree unsicher zu machen. Und irgendwie gehört das ja zu so einem Spreewald-Urlaub dazu. Ich war auch schon gespannt auf die vielen Kähne, die von den oben besagten Trachtendamen durch die Gegend gestakst werden. Aber hier wurde ich doch ein wenig enttäuscht. Denn bis auf eines, wurden die Boote nur von Männern gesteuert. Und die Frau trug keine Tracht, wie ich sie aus Kindertagen von Bildern und Postkarten kannte.

2016-07-30-10.50.43
Achso, falls sich irgendwer bei all der Idylle fragt, wo der Haken an der ganzen Nummer ist. Dann könnte er für den einen oder anderen an der Stelle kommen, an der er mal aufs Örtchen muss. Ja, richtig gelesen, die Sache mit dem Klo habe ich euch noch nicht verraten, denn die erinnert ein ganz ganz ganz ganz kleines bisschen ans verhasste Camping. Aber wirklich nur minimal und wenn ich das sage, dann heißt das schon etwas. Denn ein direktes Bad ist im Zirkuswagen nicht enthalten. Dafür muss man ein paar Meterchen zum Haupthaus laufen. Dort befindet sich das eigens für den Zirkuswagen eingerichtete Bad mit WC. Es ist noch ganz frisch saniert und ist wie auch der Wagen, liebevoll dekoriert und eingerichtet. Es gibt eine große Kommode, in der man Klamotten verstauen kann, möchte man länger als ein Wochenende bleiben.
Der Vorteil gegenüber dem Zeltplatz liegt eindeutig darin, dass man dieses Bad mit niemandem teilen muss und man keine Angst haben muss, wohin man mit nackten Füßen tritt (kennt ihr sicher!).

Unbenannt-1
Ich kann euch also nur empfehlen diesen wunderbaren Ort bald zu besuchen. Egal ob ihr allein reist oder mit der Familie – Der Zirkuswagen ist perfekt für eine kleine Auszeit vom Alltag. Ich weiß, dass ich auf jeden Fall mal wiederkommen werde…

Viel Spaß beim Verweilen,
eure Junimama

IMG_0840
2016-07-30-15.51.14
2016-07-29-18.57.35
2016-07-29-18.56.45-1

Merken

Merken

Merken