Da ich in diesem Jahr auf ein spezielles Weihnachts-Outfit verzichtet habe, und mich stattdessen an meinem Kleiderschrank-Fundus bedient habe, musste aber zumindest was Neues für den Jahreswechsel her. Und da hatte ich schon seit einiger Zeit einen
Jumpsuit, den ich bei Zalando entdeckte, ins Herz geschlossen. Ich hatte ihn eine ganze lange Zeit schon auf meinem Wunschzettel geparkt, wusste aber nie so recht, für welchen Anlass ich ihn brauchen könnte. Und dann verdichteten sich die Silvester-Pläne – es soll eine private Feier bei Freunden werden. Klamottentechnisch ist da eigentlich alles erlaubt, aber ich will mich doch immer irgendwie herausputzen. Das darf dann aber auch nicht zu abgehoben sein und muss dennoch in die Runde passen. Und damit war das Schicksal des Overalls beschlossene Sache – also zumindest schon mal in meinem Kopf. Passen muss er ja auch, wo sich schon gleich das nächste Problem herauskristallisierte. Auf dem Merkzettel war die Größe 38 gespeichert. Eigentlich bestelle ich die immer, gerade wenn meine Brust reinpassen muss. Aber der Anzug ist am Bauch sehr schmal geschnitten, dort darf er nicht zu weit sein. Und da das Oberteil im Wickellook geschnitten ist (passt gut zu größeren Brüsten), traute ich mich, die Größe auf 36 herunter zu korrigieren. Ein paar Tage später hielt ich das gute Stück schon in den Händen, und ich war selten so schnell überzeugt. Der Jumpsuit passt perfekt und die Qualität ist überragend. Kleine Details am Rücken und an den Schultern lassen ihn edel aussehen, ohne dass er überladen wirkt. Mit einem Blazer oder einem Cardigan ist er durchaus businesstauglich, aber er kann auch auf einem Sommerfest aus dem Kleiderschrank geholt werden. Das war mir besonders wichtig, denn ich möchte keine Kleider im Schrank haben, die ich nur einmal anziehen kann.

So und nun lasse ich wie immer die Bilder sprechen.

IMG_3911-2
Jumpsuit in der Farbe Winetasting von Mint & Berry (erhältlich bei Zalando)

IMG_3931-2
Die Wickeloptik am Oberteil umspielt perfekt größere Brüste.

IMG_3920-2
Das Rückenteil wird am Hals mit zwei Knöpfen verschlossen und erlaubt, und gibt, je nach Winkel einen Blick auf den Rücken frei. Einen BH kann man aber durchaus darunter tragen, also keine Sorge.

IMG_3952-2
Hübsche Details aus Spitze werten den Jumpsuit auf und lassen ihn edel aussehen.

IMG_3956-2

IMG_3980-2
Die Schuhe sind von Marco Tozzi (ähnlich)

IMG_3901-2
Da kann das neue Jahr eigentlich kommen – Rutscht gut in 2016 rein – wir lesen uns…

IMG_3970-2
Danke und alles Liebe <3, eure Junimama

Fotos: Katharina Bunk

Alle Produkte sind von mir selbst gekauft worden.