Instagram geisterte schon eine Weile durch meinen Facebook-Account, aber irgendwie konnte ich mich nie motivieren mich dort AUCH noch anzumelden. Noch mehr soziale Netzwerke hielt ich irgendwie für unnötig, weil Facebook schon so viel Lebenszeit frisst. Aber im letzten Jahr habe ich dann doch die App auf mein Handy geladen. Ich musste mich natürlich zunächst erstmal mit dieser neuen Plattform vertraut machen. Diese Hashtag-Zeugs war für mich lange ein Buch mit sieben Siegeln und viel wichtiger noch war die Beantwortung der Frage: Wofür macht man das eigentlich?

Neben  vielen Dingen, die mich zum kleinen Instagram-Junkie gemacht haben, fand ich dort mittlerweile meine Haupt-Motivationsstütze fürs Abnehmen und Fitbleiben. Unheimlich viele Nutzer zeigen nämlich gern ihre Anerkennung, indem sie deine Leistung (egal ob Laufrunde oder Fitnessprogramm) mit einem Herzchen ‘liken’ und dich auf diese Weise anspornen. Mittlerweile ist allein schon der Gedanke daran, gleich ein Bild posten zu können, ein absoluter Schweinehund-Killer. Die Freude darüber zu teilen, und damit vielleicht auch andere Menschen zu motivieren, lässt mich nun schon seit mehr als neun Monaten durch Wald und Wiesen rennen. Und was daraus geworden ist, kann ich nicht nur auf der Waage erkennen. Mein Körper ist schon gut trainiert, ich sehe und spüre Muskeln, wo vorher nur Masse und Schwabbel war. Beim Laufen schwingt kein Rücken-Hüft-Speck über der Hose mehr nach, der ist einfach verschwunden. Und das, obwohl ich von meinem Wunschgewicht noch immer vier Kilo entfernt bin. Anfangs war ich ziemlich frustriert darüber, dass die Kilos nicht megaschnell purzeln wollten, mittlerweile ist mir das aber fast egal. Denn ich fühle mich schon jetzt total wohl in meiner Haut. Und wenn noch was runtergeht, dann ist das Super, das ist aber nicht mehr das oberste Ziel. Das heißt im Moment nur – Halten und Fit- und Gesundbleiben.

Bis bald, viel Spaß beim Verweilen,
eure Junimama

2015-10-13 13.30.11

Bester Post bei Instagram: 93 Likes (Foto: Katharina Bunk Photography)

PS: Schließt euch gern auf Instagram an und teilt eure Aktivitäten – ich setze auf jeden Fall ein Like <3
Und an alle Dresdner-Läufer: Taggt eure Läufe mit #dresdenjoggt oder #laufenindresden , dann finde ich euch und vielleicht trifft man sich ja mal auf der Straße wieder 🙂