*Werbung* – Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Nomination Italy.

Auf Facebook habe ich eben die Aktion mein# muttertagswunsch entdeckt und bin ein wenig darin hängen geblieben. Es hat mich interessiert was sich die Mütter so wünschen, aber es schockiert mich auch, was sie sich anscheinend nicht wünschen! Denn im Umkehrschluss gehe ich davon aus, das dabei Dinge aufgezählt wurden, die sie tatsächlich schon einmal bekommen haben. Da waren so Sachen dabei wie, eine Vase (hö?), ein Topflappen (wer schenkt denn bitte seiner Mutter sowas?) und Pralinen (vielleicht wenn man mal Omi ist).

Da kann ich eigentlich ganz zufrieden sein mit meinem „Nichts mit einem feuchten Küsschen drauf“ oder? Worauf ich nämlich hinaus will ist, muss ich mir am Muttertag wirklich etwas wünschen? Muss ich mein Kinder unter Druck setzen, damit es mir etwas schenkt? Was soll der Quatsch? Der Schwede ist fünf Jahre alt, der muss mir nie im Leben mehr schenken als ein glückliches Kinderlachen. Und deshalb finde ich die Aktion etwas unpassend für diesen Tag. Dazu muss ich erklären, dass die Wünsche natürlich gutgemeinte Wünsche sind, die eher in Richtung Politik gerichtet sind, oder aber vielleicht auch an den Partner. Sie haben nichts mit materiellen Wünschen zu tun.  Aber wer sind wir (Mütter) dass nur wir uns etwas Wünschen dürfen und die ganzen übrigen Frauen nicht? Warum muss ich also den Muttertag wählen um auf Missstände aufmerksam zu machen? Die gibt es überall, auch abseits von schlechten Kita-Personalschlüsseln, etc. Also liebe Mamas hier kommt mein #Muttertagswunsch für euch: Unser Tag heute sollte einzig von Liebe erfüllt sein, von Freude und Glück. Das Glück überhaupt eine Mutter zu sein, das Wunder einem zauberhaften Wesen das Leben geschenkt zu haben, und dafür einfach nur dankbar sein… Und nicht zu vergessen: Wir haben alle selbst eine Mama, die an diesem Tag bedacht werden sollte. Ich  zum Beispiel schenke meiner Mama seit ich in Lohn und Brot stehe, Jahr für Jahr einen wunderschönen Blumenstrauß. Ich finde das ist ein kleiner aber feiner Unterschied, als erwachsene Frau. Damit möchte ich einfach ein bisschen Dankbarkeit zurückgeben und außerdem ist es ein kleiner stiller Gruß, den ich stellvertretend von meiner lieben Schwester an Mama ausrichte.
Wem Blume aber vielleicht zu kitschig und zu kurzlebig sind, der findet vielleicht eine Inspiration beim Schmuckhersteller Nomination Italy.  Dort gibt es zum Beispiel dieses wunderschöne zarte Armband Unica, welches ich übrigens auch an eine von euch, ob ihr Mutter seid oder nicht, verlosen möchte.

Das Armband Unica mit drei Ovalen, wovon eines mit kleinen Cubic Zirkonias besetzt ist, besteht aus 925er Sterlingsilber mit 24 KT Goldauflage.

Durch das schlichte Design ist das Armband besonders zeitlos und kann wunderbar von jung und alt zu jedem Anlass getragen werden. Ich werde in diesem Jahr meiner Mama das Kettchen zum obligatorischen Blumenstrauß dazu schenken als besondere Aufmerksamkeit. Außerdem habt ihr die Möglichkeit das Unica-Armband im Wert von 54 Euro bei mir zu gewinnen.

Sechs kleine Cubic Zirkonias zieren das mittlere Oval an der sonst zarten und schlichten Kette.

Mit dem Rabattcode nom032017 könnt‘ ihr auf www.nomination.com versandfrei shoppen.

Gewinnspiel – Was Ihr tun müsst:

Verratet mir hier auf dem Blog oder auf Facebook oder Instagram, wie wichtig für euch der Muttertag ist. Das Gewinnspiel endet in sechs Tagen am 21. Mai 2017. Ein Los entscheidet über den Gewinn. Wer den Beitrag öffentlich (sonst kann ich es nicht sehen) teilt landet gleich zweimal im Töpfchen. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 22. Mai 2017 auf Facebook und Instagram (!Bitte Fanpage liken!) verkündet.

Teilnahmebedingungen:

Gewinnspielveranstalter ist Junimama-blog.de (Ulrike Reimann) und Nomination Italy. Der Gewinn ist nicht auszahlbar und vom Umtausch ausgeschlossen. Im Falle des Gewinnes erklärt ihr euch bereit, durch mich und reisenthel kontaktiert beziehungsweise namentlich genannt zu werden. Teilnahme ab 18 Jahren. Zur Teilnahme sind alle Personen berechtigt, die ihren Wohnsitz in einem EU-Mitgliedsstaat nachweisen können. Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook oder Instagram.

Viel Spaß beim Verweilen,
eure Junimama


*Nomination Italy hat mir in dem Kontext das Produkt kostenlos zur Verfügung gestellt, aber ihr könnt euch sicher sein, dass ihr hier trotzdem meine unabhängige, persönliche Meinung findet.“

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken