Ich bin euch ja noch mein Urlaubs-Mitbringsel-Outfit schuldig. Schon beim Gedanken daran sehe ich wieder die goldig glänzende Promenade vor mir, die ich fast jeden Tag entlang gelaufen bin. Jeden Tag vorbei an diesem einen Geschäft, welches mich mit täglich wechselnden Outfits auf einer Puppe anlächelte. Ich wusste am ersten Tag, dass ich dort etwas kaufen möchte.

Moda Italia steht jetzt nicht unbedingt für eine typische kroatische Modekette, aber die Auswahl auf Brac war recht überschaubar. Ich hatte die Wahl zwischen einem maritimen Shop (alles blau-weiß), mehreren Souvenir-Geschäften und eben dieser Boutique. Ich hatte dort auch schon ein Kleid im Blick gehabt, welches perfekt geeignet wäre für Einsätze als Hochzeitsfotografin. Dafür brauche ich nämlich schicke Kleider, in denen ich aber auch arbeiten kann. Sie dürfen nicht zu kurz sein und natürlich weder schwarz noch weiß. Leider war das auserwählte Kleid angezogen nicht ganz so perfekt, wie ich es mir die letzten Tage ausmalte. Ich probierte also noch ein paar andere Klamotten an, aber nichts gefiel mir. Als ich schließlich aufgeben wollte, schleppte die freundliche Verkäuferin noch ein Kleid an – rückenfrei – ernsthaft? Einen irritierten Blick auf meine Oberweite ließ sie nicht gelten und bat mich freundlich es zu probieren. Ihr zuliebe verschwand ich noch einmal in der Kabine, die übrigens keinen Spiegel darin hatte. Ich hasse es ja wie die Pest, wenn man heraustreten muss um sich zu betrachten. In der Boutique war das natürlich ein nicht zu verachtender Vorteil. Denn die Verkäuferin konnte dir direkt und ungefragt an dir herumzuppeln und dir Komplimente machen. NATÜRLICH war sie total begeistert, aber – sie hatte recht. Das Kleid, welches ich wohl niemals selbst ausgesucht hätte, sah umwerfend aus. Der kurze enge Rock macht verdammt schöne Beine und auch das Oberteil im Etui-Kleid-Stil formt eine schöne Oberweite, welche dadurch auch nicht in den Fokus tritt. Denn der Hingucker des Kleides ist sowieso der Rücken – und jetzt kommt’s – trotz des riesigen Ausschnittes bis zum Po ist es möglich einen normalen BH zu tragen. Das Kleid hat genau auf der Höhe des Rückenstegs ebenfalls eine Verbindung, die diesen abdeckt. So war also in millisekunden klar – das ist es, das wird mein Urlaubskleid 2015.

Ich hoffe ihr findet es genauso schön wie ich,

viel Spaß beim Verweilen, eure Junimama

IMG_0119

IMG_0131

IMG_0144

Mit einer leichten Strickjacke ist das Kleid durchaus auch Businesstauglich.
IMG_0133
Fotos: Ulrike fotografiert Wunderschönes