*Produkttest* Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Tchibo

Mit dem heutigen Tag erscheinen neue Lauf-Klamotten in den Tchibo-Filialen. Ich durfte vorab einige Teile der neuen Kollektion, also im wahrsten Sinne “das Zeug zum Laufen”, auf Herz und Nieren testen.

Vorab muss ich sagen, dass ich schon vor diesem Test regelmäßig  einzelne Teile zum Laufen bei Tchibo gekauft habe. Ich kenne also die Qualität der Klamotten und war immer sehr zufrieden damit. Allerdings habe ich mich noch nie getraut, einen Sport-BH aus der Kollektion zu probieren. Denn es ist schon schwierig überhaupt einen normalen BH für mich bei meiner großen Oberweite zu bekommen, da ist ein Sport-Model natürlich doppelt schwerer. Und damit meine ich nicht nur die Last, die im Zaum gehalten werden muss. Optimalerweise spürst du den BH beim Laufen nämlich überhaupt nicht. Das heißt kein Zwicken an den Schultern durch einschneidende Träger und auch kein “schaukeln” der Pracht. Ein fester Halt ist also das absolute A und O. Deshalb war ich immer skeptisch und verzichtete auf ein vergleichsweise günstiges Model bei Tchibo – bis jetzt! Denn der folgende Sport-BH begeisterte mich schon rein von der Optik. Ich liebe die Rückenansicht dank des sogenannten Ringerrückenteils und natürlich war ich gespannt auf den Zipper, der den BH vorn (!)  verschließt.

IMG_3650
Sport-BH im Check:
Wer es nicht gewohnt ist, einen BH vorn zu schließen wird erst einmal etwas ratlos davorstehen. Ich bringe mir dann immer den Spruch ins Gedächtnis “anziehen wie eine Jacke”. Dann geht es auch schon wie von selbst. Den Zipper verschließen ist in der Tat etwas tricky, denn gerade bei einer größeren Oberweite, welche in Form gehalten werden muss, ist es nicht ganz leicht, ihn zu zubekommen. Ist das aber erst einmal geschafft, sollte man natürlich noch die Träger justieren. Wie man hier schön auf dem Bild sieht, schneidet dieser nicht ein und trotzdem sitzt alles perfekt an seinem (ursprünglich vorgesehenen 😉 ) Platz.

IMG_3644
Die Rückenansicht sieht nicht nur sexy aus, in Kombination mit den tollen Farben geht der BH durchaus als Sportoberteil durch. Allerdings solltet ihr dann vorher wirklich sicher sein, dass der Reißverschluss fest verschlossen ist, wenn ihr wisst, was ich meine 😉

Neben dem BH war stand auch die Windprotection-Jacke auf meiner Wunschliste. Auch hier überzeugte mich auf den ersten Blick natürlich der Look. Lilagemustert mit neonpinken Säumen und Ärmelstulpen braucht man sich in der dunklen Jahreszeit wohl keine Sorgen machen, übersehen zu werden. Dafür sorgen zusätzlich noch Reflektoren, welche in das Design und Muster eingebunden worden.

IMG_3702
Damen-Windprotection Jacke im Check:

Die Jacke ist mein absolutes Lieblingsstück der Tchibo-Kollektion. Sie ist federleicht und trägt sich angenehm, auch direkt auf der Haut. Dank der Kapuze gibt es auch bei leichtem Regen keine Ausreden mehr für eine kleine Runde an der frischen Luft.

IMG_3712
Mein persönliches Highlight sind allerdings die Ärmelstulpen. Gerade wenn am Anfang, friere ich an den Händen, da sind die Stulpen echt gold wert. Und werden sie nicht mehr gebraucht, kann man einfach mit dem Daumen herausschlüpfen.

IMG_3720
Damen-Windprotection-Jacke / Thermo-Lauftight: Tchibo – Das Zeug zum Laufen

Beginnen die Tage kühler zu werden, laufe ich auch gern mit einem Langarm-Funktions-Shirt. Das reicht mir übrigens auch oft im Winter, da greife ich nur bei Minusgraden zu einer zusätzlichen Jacke.
Dafür sollte sich also auch das neue Thermo-Funktionsshirt aus der Tchibo-Kollektion eignen.

blog-junimama7
Thermo-Kapuzen-Shirt im Check:
Die angeraute Oberfläche im inneren des Langarm-Shirts fühlt sich kuschelig auf der Haut an und hält schön warm, auch wenn man ins Schwitzen kommt. Die integrierten Armstulpen  sorgen für warme Hände und lassen sich sogar zum kompletten Handschuh umklappen. In der eingenähten Tasche am Rücken kann man zum Beispiel den Schlüssel gut aufbewahren.

IMG_3633
Das Highlight ist die Kapuze mit einer Öffnung für den Zopf. Das ist natürlich gerade bei meinen Haaren äußerst praktisch, wenngleich es bisschen lustig aussieht. Aber Auffallen um jeden Preis ist gerade in der dunklen Jahreszeit optimal. Die knallige Farbe (es gibt drei Farben zur Auswahl) tut da noch ihr übriges dazu.

IMG_3598
Thermo-Kapuzen-Shirt / Thermo-Lauftight: Tchibo – Das Zeug zum Laufen

Außerdem habe ich noch die Sport-Ohrhörer mit LED-Beleuchtung getestet. Diese spenden euch in der dunklen Jahreszeit ein wenig Licht. An die “Haltevorrichtung am Ohr” muss ich mich allerdings erst ein wenig gewöhnen, bislang trug ich nur einfache Stöpsel im Ohr.

IMG_3673
Mit diesen “Zeug zum Laufen” kann man sich also ganz getrost auf eine tolle Running-Saison in der kalten Jahreszeit freuen. Auf Instagram könnt’ ihr mich bei meiner gern begleiten 🙂

Bis bald und Viel Spaß beim Verweilen
wünscht eure Junimama

IMG_3617

IMG_3558

IMG_3738
Den kompletten Look (außer Schuhe) gibt es ab sofort bei Tchibo.

Fotos: Katharina Bunk

*Tchibo hat mir in dem Kontext die Produkte kostenlos zur Verfügung gestellt, aber ihr könnt euch sicher sein, dass ihr hier trotzdem meine unabhängige, persönliche Meinung findet.“

 

 

 

Merken